Bitcoin-Wale halten Markt fest in der Hand – den Großen ausgeliefert? | BTC-ECHO

https://www.btc-echo.de/bitcoin-wale-halten-markt-fest-in-der-hand-den-grossen-ausgeliefert/

Laut einer Studie der Credit Suisse befindet sich der Großteil des internationalen Bitcoin-Besitzes fest in den Händen einiger weniger sogenannter Bitcoin-Wale, dies berichtete Business Insider in der vergangenen Woche. So ergab die Untersuchung, dass 97 % des sich im Umlauf befindlichen Bitcoin-Vermögens bei nur 4 %  der Besitzenden liegt.

Advertisements

Altcoin – Marktanalyse KW03 – Abkühlung oder Ruhe vor dem Sturm? | BTC-ECHO

https://www.btc-echo.de/altcoin-marktanalyse-kw3-abkuehlung-oder-ruhe-vor-dem-sturm/

Ripple musste in dieser Woche einen Kursverlust von 33 % hinnehmen. In diesem Zusammenhang ist der Kurs endgültig unter die exponentiellen gleitenden Mittelwerte der letzten ein beziehungsweise zwei Wochen gefallen. Diese überschneiden sich aktuell und bilden ein Todeskreuz, was auf einen nachhaltigen Abwärtstrend hindeutet. Der negative MACD und der RSI bei 40 führen zu einem insgesamt bearishen Eindruck. Ein möglicher Support wird durch das Plateau vom 28. Dezember beschrieben. Die wichtigste Resistance liegt auf der Höhe des Todeskreuzes, das heißt auf der Höhe der exponentiellen gleitenden Mittelwerte.

Token und Kryptowährungen – ein fundamentaler Unterschied | BTC-ECHO

https://www.btc-echo.de/token-und-kryptowaehrungen-ein-fundamentaler-unterschied/

Token, im Gegensatz zu Kryptowährungen, können nicht ohne eine zugrundeliegende Kryptowährung existieren. Sie existieren beispielsweise auf der Ethereum-Blockchain und können unabhängig von dieser nicht existieren. Der große Vorteil von Token ist, dass es für diese keine neue Infrastruktur mit eigenen Nodes und Minern braucht. Außerdem sind sie deutlich einfacher zu generieren als Kryptowährungen.

Marketing-Gag: KFC Kanada akzeptiert Bitcoin | BTC-ECHO

https://www.btc-echo.de/marketing-gag-kfc-kanada-akzeptiert-bitcoin/

Dummerweise kann man auch in Kanada nicht einfach in eine Filiale gehen, um das gewünschte Menü mittels Bitcoin an der Theke bezahlen. Das Angebot von KFC wurde auf ein einziges Produkt, den Bitcoin Bucket, begrenzt und wird nur kurze Zeit akzeptiert. Den Kübel voller Pommes in Waffelform mit zwei Saucen und Hähnchenstücken kann man nur online bestellenund sich ausschließlich nach Hause liefern lassen. Inklusive Gebühren, Steuern und Lieferkosten kommen so pro Kübel umgerechnet rund 22,76 Euro zusammen. Fünf US-Dollar werden vom Anbieter nur für die neuartige Bezahloption in Rechnung gestellt. Keine billige Angelegenheit also.

IOTA-Gründer Dominik Schiener im Interview über Kryptowährungen – Business Insider Deutschland

http://www.businessinsider.de/iota-gruender-dominik-schiener-im-interview-ueber-kryptowaehrungen-2018-1

Hinter der Währung steckt Dominik Schiener, ein 21-jähriger Unternehmer, der schon immer mit den neuesten Technologien umzugehen wusste: Mit 14 hackte er sich aus Langeweile zum weltbesten „Call of Duty“-Spieler. Schiener ist in einem kleinen 800-Einwohner-Dorf bei Südtirol als Sohn einer Köchin und eines Maurers aufgewachsen.